21 Mai

Lehrer und der Datenschutz: Persönliche Einordnung und Links

Mein Blog soll Lehrern vor allem Lust auf OneNote und das digitale Arbeiten machen. Lehrer sollen die Möglichkeiten der Software mit Freude entdecken und nutzen können. Meine Artikel sollen als Anregung und ganz einfach gehaltene Anleitung dienen. Ich würde mir wünschen, dass alle Lehrer ganz sorgenfrei mit OneNote in der Cloud experimentieren dürfen.

Aber: Ungeachtet aller Spielfreude dürfen Lehrer natürlich die Themen Datenschutz und Schulrecht nicht ausklammern. In einem ausführlichen Kommentar bei XING hat mich eine Studienreferendarin aus Schleswig-Holstein als „Zielgruppenperson“ auch noch einmal für das Thema sensibilisiert.

Für solche Anregungen und Hinweise bin ich wirklich sehr dankbar und berücksichtige sie nach Möglichkeit gern. Gleichzeitig möchte ich der Fairness halber an dieser Stelle noch einmal klarstellen: Ich bin kein Jurist, sondern Medientrainer, Dozent und Journalist. Hier im Blog möchte mich allem auf die praktischen Funktionen der Software OneNote konzentrieren und wertvolle Tipps vermitteln.

OneNote für Lehrer - Banner

Jeder Lehrer und jeder Referendar sollte aber die für ihn geltenden Gesetze und Regeln kennen und sich natürlich auch an diese halten. Die Bestimmungen im Schulrecht bzw. im Datenschutzrecht gelten ja nicht nur für die Arbeit mit OneNote, sondern auch für jede Art von digitalen Daten in der Schule, auf der heimischen Festplatte und in der Cloud.

Links und Artikel zum Datenschutz:

Zumindest einen kleinen Beitrag kann ich an dieser Stelle im Rahmen meiner Möglichkeiten leisten. Die folgenden Artikel zum Thema „Datenschutz an Schulen“ halte ich für lesenswert:

Über weitere Link-Tipps und persönliche Erfahrungswerte bin ich ebenfalls dankbar: Wie haltet Ihr es als Lehrer mit dem Datenschutz? Auf welche Probleme stoßt Ihr im modernen Schulalltag? Welche Voraussetzungen müssen noch geschaffen werden, damit man als digital arbeitender Mensch im Kontext Schule nicht mit dem Gesetz in Konflikt kommt?

5 Gedanken zu „Lehrer und der Datenschutz: Persönliche Einordnung und Links

  1. Wenn man sein OneNote Notizbuch in seinem OneDrive for Business speichert, dann sind die Daten von Microsoft nach Europäischem Datenschutz gesichert. Das hat sich Microsoft zertifizieren lassen und deshalb sollten auch alle möglichen Schuldaten dort sicher verwaltet sein.

Dein Kommentar zum Artikel:

%d Bloggern gefällt das: