03 Mai

OneNote im Lehreralltag – mit der „hardware in a box“ [Anzeige]

OneNote kann Dich im kompletten Lehreralltag unterstützen, und zwar von morgens bis abends. In diesem Blog-Artikel zeige ich Dir, wie Du OneNote ganz praktisch einsetzt – im Unterricht in der Klasse, während der Lehrerkonferenz, beim Korrigieren zu Hause und bei der Unterrichtsvorbereitung für den nächsten Tag. Der Workflow ist beispielhaft. Du kannst die Praxis-Tipps natürlich an Deine Bedürfnisse anpassen und beliebig erweitern.

Dank OneNote arbeitest Du weitgehend digital und papierlos. Voraussetzung dafür ist die richtige Hardware-Ausstattung. Ich nutze für diesen Artikel ein besonders mobiles Gerät, das ASUS Transformer Mini T103HAF.

ASUS Transformer Mini T103HAF mit OneNote

Das 2-in-1-Gerät kannst Du dank Ansteck-Tastatur wahlweise als Tablet-PC oder Laptop benutzen. Die Akku-Laufzeit liegt bei rund 12 Stunden, so dass das Gerät auch an längeren Schultagen nicht schlapp macht. Der Stylus Pen – nicht selbstverständlich – gehört ebenfalls zum Lieferumfang.

Das Beste: Das ASUS Transformer Mini T103HAF bekommst Du als Lehrkraft besonders günstig – im Paket „hardware in a box“ bei der Firma co.Tec. Neben OneNote sind noch weitere praktische Lehrer-Tools gratis dabei und teilweise vorinstalliert.


Mit OneNote in den Tag starten

Wenn frühmorgens der Wecker klingelt, greifen viele Menschen zuerst zum Handy. Mit OneNote und der Smartphone-App hast Du alle Infos für den heutigen Schultag direkt parat. Im besten Fall hast Du Deine digitalen Notizbücher ja in der Cloud gespeichert. Dank Synchronisierung kannst Du also morgens bequem auf dem Handy checken, wie Dein Stundenplan aussieht oder welche Inhalte Du noch gleich für die 3. Stunde vorbereitet hattest.

Hast Du Deine Schultasche schon gepackt? Dank OneNote hast Du alle Notizen und Unterlagen auf dem Laptop parat – auch offline, also ohne Internetverbindung. Du musst also keine dicken Ordner und schweren Schulbücher mehr schleppen.

ASUS Transformer Mini T103HAF im Rucksack

Das ASUS Transformer Mini T103HAF aus dem „hardware in a box“-Paket wiegt zum Beispiel gerade mal 870 Gramm – inklusive Tastatur. Das wird auch Deinen Rücken auf Dauer freuen.


OneNote im Klassenzimmer

Der Schultag beginnt, und Deine Schüler trudeln nach und nach ein. Wenn Du mit dem Unterricht loslegst und Deine Notizen in OneNote aufrufst, empfehle ich Dir, in den Tablet-Modus von Windows 10 zu wechseln. Ohne Tastatur kannst Du Dich frei im Klassenraum bewegen und dabei Dein Gerät hochkant halten – wie ein Buch oder sonstige Unterlagen.

OneNote auf Tablet-PC im Klassenzimmer

In der Regel bietet Windows 10 den Tablet-Modus an, sobald Du die Tastatur abziehst. Der Bildschirm sollte sich automatisch drehen, wenn Du das Gerät entsprechend hältst. Alternativ findest Du diese beiden Optionen im Info-Center. Klicke dazu auf die eckige Sprechblase unten rechts und wähle die jeweilige Funktion aus.

Viele Klassenräume sind mittlerweile mit Beamer, Smartboard oder TV-Bildschirm ausgestattet. Du kannst also alle Inhalte direkt vor der Klasse präsentieren oder OneNote als digitales Whiteboard nutzen. Schließe Dein Gerät dazu an den jeweiligen Projektor an. Welche Kabel oder Adapter Du brauchst, solltest Du am besten vorher klären. Die „hardware in a box“ von co.Tec hat zum Beispiel einen gängigen Micro-HDMI-Ausgang und ist somit fürs Präsentieren in der Schule wunderbar geeignet. In einem Blog-Artikel dazu zeige ich Dir, wie Du alternativ auch einen Drahtlos-Adapter nutzen kannst.


Protokolle in OneNote schreiben

Nach dem Unterricht ist Dein Schultag nicht zwingend beendet. Oft stehen noch Gesamtkonferenzen, Fachschaftssitzungen oder Fortbildungen an. Im schlimmsten Fall stehst Du als Protokollant in der Pflicht, alles mitzuschreiben, später eine Zusammenfassung zu schreiben und dann ans Kollegium zu versenden. Du ahnst es schon: Auch für diesen Zweck empfehle ich Dir OneNote, denn Du kannst mit der App viel Zeit sparen.

Schreibe das Protokoll direkt auf eine OneNote-Seite – wie gewohnt per Tastatur oder vielleicht sogar per Handschrift. Bei einigen 2-in-1-Geräten wird mittlerweile ein digitaler Stift mitgeliefert. Hier schreibe ich die Notizen mit dem Stylus Pen auf dem ASUS Transformer Book.

Protokoll per Handschrift in OneNote

Richtig praktisch: Die OneNote-Funktion „Freihand in Text“ erkennt Deine Handschrift und macht daraus auf Wunsch einen richtigen Text. So entfällt u.a. das spätere Abtippen Deiner Notizen.

Außerdem kannst Du das fertige Protokoll direkt aus OneNote heraus per E-Mail versenden bzw. mit Kollegen teilen. Einfacher geht’s nicht!


Laptop wird zum PC-Ersatz

Endlich zu Hause – und die Unterrichtsvorbereitung für die kommenden Tage steht an. Am Schreibtisch arbeite ich offen gesagt lieber mit größerem Bildschirm als vor einem kleinen Laptop-Display. Wenn Du einen separaten Desktop-PC hast, kannst Du auch darauf OneNote nutzen. Das Prinzip der Synchronisierung per Cloud solltest Du schon kennen: Alle Änderungen, die Du hier in Deinen Notizbüchern machst, werden später auch auf Deinen anderen Geräten übernommen.

Vielleicht kommst Du aber auch mit einem einzigen Gerät aus. Die meisten Laptops kannst Du bei Bedarf an einen externen Monitor anschließen – so wie an einen Beamer oder ein Smartboard. Außerdem macht eine separate Tastatur Sinn, auf der Du bequemer tippen kannst.

ASUS Transformer Mini T103HAF

Sie lässt sich zum Beispiel per USB-Anschluss oder drahtlos per Bluetooth verbinden. So wird bei mir aus dem mobilen ASUS Transformer Mini T103HAF ein fast vollwertiger PC-Ersatz.


Internet-Fundstücke in OneNote sammeln

Dank der langen Akkulaufzeit hast Du am Abend noch ausreichend Power, um ein bisschen im Internet zu stöbern. Mach es Dir auf dem Sofa bequem und nutze Dein 2-in-1-Gerät als Tablet für die Recherche: Welche aktuellen Artikel kannst Du für den Unterricht gebrauchen? Wohin könnte die nächste Klassenfahrt gehen? Welche YouTube-Videos möchtest Du den Schülern zeigen?

Für all diese Zwecke taugt der OneNote Web Clipper, eine Erweiterung für Deinen Internetbrowser. Du kannst Fundstücke aus dem Netz direkt in OneNote ablegen und hast sie so auch offline parat.

OneNote Web Clipper im Edge Browser

Wie der OneNote Web Clipper funktioniert und welche praktischen Optionen er bietet, zeige ich Dir in einem weiteren Blog-Artikel.


„Gute Nacht, OneNote.“

Zuletzt solltest Du noch einen Blick auf Deine ToDo-Liste werfen und sie ggf. aktualisieren. Dann wird es Zeit, den Kopf freizubekommen, Dein Gerät herunterzufahren und über Nacht für den kommenden Tag aufzuladen. (Die „hardware in a box“ von co.Tec hat dafür übrigens einen MicroUSB-Anschluss und ist deshalb mit vielen Handy-Ladegeräten und PowerBanks kompatibel.)

Du kannst jetzt beruhigt schlafen gehen: Wenn die Synchronisierung Deiner Notizbücher verlässlich geklappt hat, kannst Du morgen früh wieder die OneNote-App auf dem Smartphone starten und auf einen Blick sehen, was der neue Tag bringt. Immerhin weißt Du: Auf OneNote als Begleiter kannst Du Dich von morgens bis abends verlassen.

OneNote für Lehrer - Banner

Hast Du noch mehr Tipps für OneNote im Lehreralltag? Bei welchen Aufgaben unterstützt Dich die App in der Schule und zu Hause? Ich freue mich auf Deine Anregungen in den Kommentaren unter diesem Artikel!

Offenlegung: Bei diesem Artikel handelt es sich einen sogenannten „Sponsored Post“, also einen Artikel mit werblichem Hintergrund, für den ich ein Honorar erhalte. Dabei war ich redaktionell unabhängig und konnte den Inhalt komplett frei gestalten. Das ASUS Transformer Mini T103HAF ist als „hardware in a box“ bei co.Tec erhältlich.

3 Gedanken zu „OneNote im Lehreralltag – mit der „hardware in a box“ [Anzeige]

  1. Weiß jemand was darüber, dass microsoft onenote auflassen will u es im nächsten office-paket nicht mehr enthalten sein soll?

Dein Kommentar zum Artikel:

%d Bloggern gefällt das: