13 Jul

OneNote-Seiten abdecken wie am Overheadprojektor? [ Praxis-Tipp! ]

Projektor

In der Theorie ist OneNote die perfekte Software für jeden Lehrer. In der Praxis kann man immer wieder mal an die Grenzen der digitalen Flexibilität stoßen. Das gilt erst recht, wenn man sich über Jahre an bestimmte analoge Arbeitsweisen gewöhnt hat.

Sehr gefreut habe ich mich über die E-Mail eines Realschullehrers aus Bayern, der diesen Blog regelmäßig verfolgt. Er ist in seinem Schulalltag auf ein praktisches Problem gestoßen, für das OneNote auf Anhieb keine interne Lösung anbietet. Er verwendet OneNote nicht nur für die Unterrichtsvorbereitung, sondern präsentiert Aufzeichnungen und Skizzen mit Hilfe von OneNote direkt im Unterricht:

„Hier wäre es schön, wenn man ähnlich wie früher am Overheadprojektor einen Teil abdecken könnte, damit die Kids nicht immer alles sehen. Ich finde aber bei OneNote dafür keine Möglichkeit. Extra dafür ein anderes Programm öffnen […], finde ich kompliziert und unprofessionell. Hätten Sie vielleicht dafür eine Idee?“ (E-Mail vom 01.07.2015)

Die beschriebene Methode ist sicher allen bekannt: Auch zu meiner Schulzeit haben Lehrer im Unterricht oft mit Folien gearbeitet und diese per Overheadprojektor an die Wand projiziert. Um Inhalte erst nach und nach zu zeigen – zum Beispiel einzelne Textteile, Beschriftungen von Bildern oder Lösungen von Rechnungen -, haben sie die Folien teilweise mit Papier abgedeckt

Overheadprojektor in der Schule

Mir persönlich ist keine vergleichbare Lösung bekannt, die OneNote von Haus aus anbietet. Natürlich habe ich mich gefragt deshalb, wie ich dieses Problem in der Praxis lösen würde. Mir sind zwei Möglichkeiten dazu eingefallen. Vielleicht kann ich dem ein oder anderen Lehrer / Leser damit ja ein Stück weiterhelfen:

OneNote für Lehrer - Banner

Möglichkeit A: Präsentation auf mehreren OneNote-Seiten

Diese Methode bietet sich an, wenn man vorher schon genau weiß, welche Inhalte man in welcher Reihenfolge nach und nach aufdecken möchten. Ähnlich wie bei einer PowerPoint-Präsentation würde ich die Inhalte direkt auf mehrere Seiten verteilen bzw. diese von Seite zu Seite nacheinander einblenden.

Quadratwurzel-Rechnung in OneNote - Seite 1   Quadratwurzel-Rechnung in OneNote - Seite 2   Quadratwurzel-Rechnung in OneNote - Seite 3   Quadratwurzel-Rechnung in OneNote - Seite 4

Du erstellst also am besten zuerst die komplette OneNote-Seite mit allen dazugehörigen Inhalten, die am Ende zu sehen sein sollen (in diesem Beispiel Seite 4). Dann musst Du quasi rückwärts denken: Du kopierst die Seite und löschst gezielt das, was die Kids am Anfang noch nicht sehen sollen. Die erste Seite kannst Du dann im Unterricht auch zuerst anzeigen.

Möglichkeit B: Weiße Fläche zum Abdecken

Diese Methode wirkt vielleicht auf den ersten Blick nicht so galant, kommt dem materiellen Abdeckblatt aber wohl am nächsten: Du erstellst in einem Zeichenprogramm – z.B. mit Paint – eine weiße Fläche.

Weißes Rechteck in Paint

Dieses Rechteck speicherst Du auf Deinem Computer ab, z.B. auf dem Desktop. Danach fügst Du es in OneNote als Bild ein. Du kannst nun die Größe und Position der Fläche nach Belieben verändern und so mit diesem Rechteck gezielt Teile der Seite abdecken.

Weißes Rechteck auf OneNote-Seite

Im Unterricht schiebst Du die Fläche dann einfach zur Seite oder löschst sie komplett, so dass die weiteren Inhalte zum Vorschein kommen. Natürlich darfst Du vor dem nächsten Einsatz nicht vergessen, die Fläche wieder an ihre Ursprungsposition zu setzen.

OneNote-Seite aufgedeckt ohne Rechteck

Ich weiß: Beide Methoden sind nur „Workarounds“. Vielleicht konnte ich dem ein oder anderen mit einer dieser beiden Behelfslösungen trotzdem weiterhelfen. Natürlich würde ich mich über einen entsprechenden Hinweis in den Kommentaren unter diesem Artikel sehr freuen.

OneNote für Lehrer - Banner

Vielleicht hast Du aber auch noch weitere Ideen, um das Problem in OneNote zu lösen. Ich bin gespannt auf Deine Erfahrungen und Anregungen – und wünsche natürlich viel Spaß beim Ausprobieren!

6 Gedanken zu „OneNote-Seiten abdecken wie am Overheadprojektor? [ Praxis-Tipp! ]

  1. Pingback: Surface für Lehrer: Tablet mit Zubehör in Schule und Unterricht | OneNote für Lehrer

  2. Hallo

    Wenn man nur einige Beschriftung eines Bildes schrittweise zeigen möchte und am Anfang sind alle abgedeckt, benutze ich den Stift und decke die verschiedenen Wörtern mit einer sehr dicken Linie (die grösste). Vor den Schülern kann ich mit dem Radiergummi des Stiftes die Abdecklinien verschwinden lassen. Ähnlich wie bei einem Hellraumprojektor mit Post-it-Zettelchen.

    Grüsse

    Bruno

  3. Hallo,
    ich habe mir einen 10mm starken schwarzen Textmarker bzw. einen dicken weißen Stift definiert.
    Damit decke ich bei der Vorbereitung einzelne Textteile oder andere Elemente ab und kann dann im Unterricht mit der Radiergummifunktion jede Markierung einzeln löschen.
    Eleganter geht es natürlich auf dem Tablet mit dem drucksensitiven Stift, vor allem bei der weißen Variante, weil ich damit die Stiftbreite variieren kann.
    Nachdem ich etliche dieser Seiten in mehreren Klassen verwende, habe ich sie als „Masterseiten“ gespeichert und kopiere sie mir bei Bedarf in den Ordner für die betreffende Klasse.
    Sonst müßte ich das Ganze immer wieder neu vorbereiten oder am Ende der Einheit alles rückgängig machen, bis ich den Ausgangszustand wiederhergestellt habe.
    Gruß
    Martin Schinnerer

  4. Eine weitere Möglichkeit ist das Einfügen eines Schreibbereichs als Zwischenraum in der Höhe des Bildschirms / Smartboards, dann scrollt man von Schritt voran..

    VG, BrittaP.

  5. I can think of a couple of more ideas that have similar effect:

    1. Create a new note container with a one-cell table. Use Shift+Enter to increase the vertical size of the cell, and press the SpaceBar to increase the horizontal size. Set the table background shading to white or any other color you prefer. If you like, you can hide the table borders. Then use the container handle to move the table in position.

    2. Use OneNote’s outline option and store all hidden content in levels 2+. Collapse all sublevels with Shift+Alt+1.

    3. Type all hidden content using white text on white background. At display time, use your mouse to select the text that you want to unhide. The text will appear as white on a grey background.

Dein Kommentar zum Artikel:

%d Bloggern gefällt das: