14 Aug

OneNote auf dem Surface Pro 4 einrichten und nutzen

OneNote auf Surface Pro 4 - Teaser

Das Surface Pro 4 von Microsoft ist einer der populärsten und leistungsstärksten 2-in-1-Tablet-PCs auf dem Markt. Vor allem im Zusammenspiel mit OneNote spielt das Surface seine Stärken voll aus. In diesem Artikel erfährt Du, wie Du OneNote auf dem Surface Pro 4 einrichtest und dank Touch-Bedienung und Surface Pen sinnvoll nutzt.

OneNote für Lehrer - Banner

Microsoft macht Dir den Start besonders einfach: Auf dem Surface Pro 4 ist nicht nur Windows 10 vorinstalliert, sondern auch OneNote als Universal App. Ich habe in diesem Blog bereits erklärt, dass es verschiedene Versionen von OneNote gibt: OneNote als klassisches Desktop-Programm mit vollem Funktionsumfang und OneNote als universelle Windows-App mit vereinfachter Oberfläche und optimiert für Touch-Bildschirme.

Du findest die App als OneNote-Kachel direkt im neuen Startmenü. Bevor Du OneNote öffnest, empfehle ich Dir, im Windows Store zu prüfen, ob es ein Update für eine neuere Version der App gibt – und dieses dann ggf. erst zu installieren.

Beim ersten Start begrüßt Dich die OneNote-App mit einer kurzen Einführung:

OneNote-App in Windows 10 - Begrüßung und Einführung

In meinem Blog findest Du als Einsteiger eine ausführlichere Erläuterung, was OneNote ist und kann.

Wenn Du Windows 10 auf Deinem Surface Pro 4 bereits mit einem Microsoft-Konto nutzt, kann die App sofort auf die darin gespeicherten Online-Notizbücher zugreifen. Sonst wird Dich die App jetzt nach den Zugangsdaten fragen.

Wie jeder Tablet-PC profitiert auch das Surface Pro 4 von der Touch-Bedienung. Darauf ist eben auch die OneNote-App ausgelegt: Alle Icons und Reiter werden groß genug dargestellt, so dass Du sie mit dem Finger oder mit dem Surface Pen problemlos und gezielt anwählen kannst.

OneNote-App in Windows 10 - Übersicht

Das gilt auch für die Auswahl in den Einstellungen, die Du über das sogenannte „Hamburger-Menü“ links oben erreichst, also die drei waagerechten übereinander angeordneten Striche. Dort findest Du auch die Möglichkeit, weitere Notizbücher parallel zu öffnen.

OneNote-App in Windows 10 - Übersicht

Anders als die Desktop-Version von OneNote kann die Universal-App übrigens ausschließlich Notizbücher öffnen, die in der Microsoft-Cloud OneDrive gespeichert sind und daher bequem auf allen Geräten synchronisiert werden können. Wenn Du unterwegs bist und keine WLAN-Verbindung zur Verfügung hast, kannst Du die in der App geöffneten Notizbücher natürlich wie gewohnt auch offline nutzen und bearbeiten. Sobald Dein Surface Pro 4 wieder mit dem Internet verbunden ist, kannst Du die Änderungen synchronisieren lassen. Die Vorteile und Nachteile der unterschiedlichen Speicherorte habe ich in einem früheren Blog-Artikel bereits ausführlich beschrieben.

OneNote für Lehrer - Banner

Nicht erst seit dem neuesten großen Update für Windows 10 und dem neuen Funktionsbereich Windows Ink sieht Microsoft in der Stift-Bedienung die Zukunft. Auch beim Surface Pro 4 gehört der Surface Pen fest zum Lieferumfang. Im Zusammenspiel mit OneNote wird Dein Tablet-PC so zum digitalen Notizblock, und Du kannst jede Menge Papier sparen. Die Zeichen-Funktionen kannst Du aber auch am Desktop-PC nutzen, zum Beispiel in Verbindung mit einem Grafiktablett.

Handschrift in OneNote-App für Windows 10

Wer dem Stift eine Chance gibt, wird sich schnell an das Schreib-Gefühl auf dem Display gewöhnen und die Möglichkeit schneller Notizen in Handschrift nicht mehr missen wollen. Besonders praktisch: Über den Reiter „Zeichnen“ in der Funktionsleiste kannst Du die Farbe und Strichstärke anpassen und Deine Notizen und Skizzen so noch besser an Deine Bedürfnisse anpassen. Um einzelne Sätze oder Wörter hervorzuheben, gibt es auch eine Textmarker-Funktion. Du hast Dich verschrieben oder möchtest etwas korrigieren? Kein Problem: Auch ein Radiergummi findest Du in der Funktionsleiste!

Zeichnen in OneNote-App für Windows 10

Übrigens: Wenn Du den Surface Pen umdrehst, kannst Du den Button auf der hinteren Seite ebenfalls als Radiergummi benutzen – wie bei einem besseren Bleistift. Das geht in vielen Fällen noch schneller.

Weitere Vorteile von OneNote in Verbindung mit dem Surface Pro 4 und dem Stift werde ich in weiteren Artikeln vorstellen. Dieser Artikel wurde übrigens weder von Microsoft in Auftrag gegeben noch inhaltlich in irgendeiner Weise beeinflusst. Als #MIEExpert (Microsoft Innovative Educator Expert) wurde mir das Surface Pro 4 inkl. Zubehör ohne jegliche Verpflichtung zur Verfügung gestellt.

Dein Kommentar zum Artikel:

%d Bloggern gefällt das: