26 Dez

10 OneNote-Tipps für die Schulferien

OneNote-Tipps für Schulferien

Die Schulferien sind der perfekte Zeitraum zum Aufräumen: Auch digitale Notizbücher wie OneNote müssen gepflegt und ausgemistet werden. Sie nehmen zwar keinen Platz im Regal weg, müllen aber im schlimmsten Fall Deine Festplatte oder Deinen Cloud-Speicher zu. Außerdem verlierst Du irgendwann den Überblick über Dein Unterrichtsmaterial, wenn Du Deine Unterlagen nicht konsequent archivierst.

OneNote für Lehrer - Banner

Nutze die freien Tage, um endlich wieder Ordnung in Deine digitalen Aufzeichnungen zu bringen. Sortiere wichtige Dokumente und E-Mails, die Du verwahren möchtest. Lösche Notizen und sonstige Unterlagen aus den vergangenen Wochen, die Du in Zukunft nicht mehr benötigst. Diese 10 praktischen Tipps helfen Dir dabei:


1. Alte OneNote-Inhalte exportieren

Zuerst solltest Du Deine bestehenden Seiten und Abschnitte durchforsten und prüfen: Müssen wirklich alle Inhalte noch Teil Deiner aktuellen Notizbücher sein? Gibt es ggf. Projekt-Unterlagen, die als komplett abgeschlossen gelten? Du kannst die betreffenden Inhalte entweder löschen – oder vorsichtshalber archivieren, indem Du sie in andere Datei-Formate umwandelst.

Wie Du OneNote-Inhalte zum Beispiel als PDF-Datei oder Word-Dokument exportierst, erfährst Du in diesem Blog-Artikel:

OneNote-Inhalte exportieren und außerhalb von OneNote nutzen


2. OneNote-Notizbücher mit Abschnittsgruppen und Unterseiten neu strukturieren

Es lohnt sich immer wieder, die eigene Strategie zu überdenken und die einmal angelegte Notizbuch-Struktur zu prüfen: Macht es zum Beispiel Sinn, bestimmte Seiten in andere Abschnitte zu verschieben oder Abschnitte anderweitig zusammenzufassen?

Mit Hilfe von Abschnittsgruppen und Unterseiten kannst Du weitere Hierarchie-Ebenen im OneNote-Notizbuch nutzen. Eine Kurz-Anleitung findest Du in diesem Blog-Artikel:

Abschnittsgruppen und Unterseiten in OneNote: Mehr Ordnung und Überblick


3. OneNote-Notizbücher dauerhaft löschen

Wenn Du Abschnitte ausgemistet und Seiten in anderer Form exportiert und archiviert hast, benötigst Du bestimmte Notizbücher vielleicht gar nicht mehr. Allerdings ist das Löschen von OneNote-Notizbüchern auf Anhieb gar nicht so einfach. Die Funktion ist nämlich weder in der Desktop-Version noch in der OneNote-App vorhanden.

Natürlich gibt es einen Weg dafür, den Du kennen solltest und den ich Dir bereits in diesem Blog verraten habe:

OneNote-Notizbücher löschen und entfernen


4. E-Mails in OneNote archivieren

Das ganze Schuljahr über trudeln jede Menge E-Mails in Deinen Posteingang. Du beantwortest die wichtigsten Nachrichten sofort zwischendurch, aber manche Infos und Dokumente würdest Du auch gerne dauerhaft sinnvoll ablegen. Schließlich ist Dein Mail-Account kein Datei-Archiv.

Wenn Du mit dem E-Mail-Programm Microsoft Outlook arbeitest, gibt es eine einfache Möglichkeit, Nachrichten direkt in einem OneNote-Notizbuch zu speichern:

E-Mails aus Outlook in OneNote einfügen


5. Dokumente als Ausdruck in OneNote einfügen

Neben E-Mails sammeln sich übers Schuljahr noch viele weitere Dateien auf der Festplatte an, zum Beispiel heruntergeladene PDF-Dateien oder ausgetauschte Word-Dokumente. Nutze die Schulferien am besten, um auch diese Unterlagen zu archivieren.

Damit sie aber nicht in irgendwelchen Ordnern auf der Festplatte verschwinden, empfehle ich Dir stattdessen das Ablegen in Deinen OneNote-Notizbüchern. Das ist ganz leicht und funktioniert so einfach wie das Drucken von Dokumenten:

Dokumente als Dateianlage oder Ausdruck in OneNote einfügen


6. Spannende Internetseiten in OneNote speichern

Das ganze Jahr über stößt Du im Internet auf Artikel, die Du vielleicht mal für Deinen Unterricht gebrauchen könntest. Vielleicht hast Du sie Dir zumindest als Lesezeichen im Browser gespeichert oder die Links anderweitig notiert.

Mit dem OneNote Web Clipper kannst Du die Inhalte dieser Websites mit wenigen Klicks in Deine digitalen Notizbücher übertragen. Die praktische Erweiterung ist kostenlos und wird in diesem Blog-Artikel vorgestellt:

OneNote Clipper: Websites und Artikel sammeln und archivieren


7. Inhaltsbibliothek in Kursnotizbüchern befüllen

Die Class Notebooks hat Microsoft speziell für Lehrer und Dozenten entwickelt. Die Erweiterung hilft Dir dabei, Arbeitsblätter und Texte gezielt an Deine Schüler zu verteilen. Die Ferien sind der beste Zeitpunkt, um Deine Unterlagen in den dafür vorgesehenen Inhaltsbibliotheken bereit zu stellen.

Wenn Du die Kursnotizbücher für OneNote noch nicht kennst, empfehle ich Dir den folgenden Blog-Artikel für den Einstieg:

OneNote Class Notebooks (Kursnotizbücher) – Erweiterung für Schüler und Lehrer


8. Freigaben Deiner OneNote-Notizbücher überprüfen

Dank OneNote kannst Du Deine Notizen problemlos mit Kollegen, Schülern und Eltern teilen. Für die Zusammenarbeit mit anderen Personen ist die Funktion „Notizbuch freigeben“ eine echte Bereicherung. Wenn Du sie fleißig nutzt, solltest Du regelmäßig prüfen, ob die vergebenen Rechte so noch aktuell sind. Vielleicht möchtest Du zum neuen Schulhalbjahr neue Kollegen hinzufügen oder bestimmten Schülern die Möglichkeit zur Bearbeitung Deiner Notizbücher wieder entziehen.

Eine ausführliche Erklärung rund ums Teilen in OneNote habe ich auch für Dich im Angebot:

OneNote-Notizbücher teilen und für Kollegen, Eltern und Schüler freigeben


9. OneNote Shortcuts auswendig lernen

Die Bedienung von OneNote ist größtenteils schon selbsterklärend und intuitiv. Noch schneller arbeitest Du im Alltag mit OneNote, wenn Du die darin angebotenen Tastenkombinationen kennst. Mit bestimmten Kürzeln kannst Du die Desktop-Anwendung problemlos steuern, ohne ständig zur Maus greifen zu müssen.

Nutze die Ferienzeit, um Dir einen Überblick über alle OneNote Shortcuts zu verschaffen. Es lohnt sich, das ein oder andere Tastaturkürzel auswendig zu kennen und so in Zukunft viel Zeit zu sparen:

OneNote Shortcuts: Die wichtigsten Tastaturkürzel im Überblick


10. OneNote-Buch lesen und von weiteren Praxis-Tipps profitieren

Dieser Blog ist als Hobby-Projekt gestartet. Mittlerweile ist daraus ein umfangreiches Handbuch entstanden: „OneNote für Lehrer“ umfasst 240 Seiten und ist als Taschenbuch sowie als E-Book für Kindle erhältlich. Alle Kapitel enthalten leicht verständliche Praxis-Tipps, die auf den Alltag in Schule und Unterricht zugeschnitten sind. Die perfekte Lektüre für die Ferien! 🙂

„OneNote für Lehrer: Praxis-Tipps für Microsoft OneNote in Schule und Unterricht“ – jetzt bestellen!

OneNote für Lehrer - Banner

Dein Kommentar zum Artikel:

%d Bloggern gefällt das: