26 Dez

10 OneNote-Tipps für die Schulferien

OneNote-Tipps für Schulferien

Die Schulferien sind der perfekte Zeitraum zum Aufräumen: Auch digitale Notizbücher wie OneNote müssen gepflegt und ausgemistet werden. Sie nehmen zwar keinen Platz im Regal weg, müllen aber im schlimmsten Fall Deine Festplatte oder Deinen Cloud-Speicher zu. Außerdem verlierst Du irgendwann den Überblick über Dein Unterrichtsmaterial, wenn Du Deine Unterlagen nicht konsequent archivierst.

OneNote für Lehrer - Banner

Nutze die freien Tage, um endlich wieder Ordnung in Deine digitalen Aufzeichnungen zu bringen. Sortiere wichtige Dokumente und E-Mails, die Du verwahren möchtest. Lösche Notizen und sonstige Unterlagen aus den vergangenen Wochen, die Du in Zukunft nicht mehr benötigst. Diese 10 praktischen Tipps helfen Dir dabei:
Weiterlesen

23 Dez

Jetzt 5,- Euro sparen: OneNote-Buch als E-Book für Kindle erschienen!

OneNote-Buch - Teaserbild

Wow!! Das Buch zum Blog „OneNote für Lehrer“ gibt’s erst seit ein paar Tagen zu kaufen. Viele treue Blog-Leser haben schon ihr Exemplar zu Hause und mir tolle Rückmeldungen gegeben – per E-Mail, Facebook und Twitter. Dafür ganz herzlichen Dank! Ich bin wirklich überwältigt und hoffe, dass Euch das Ergebnis tatsächlich gefällt.

Weiterlesen

19 Dez

„OneNote für Lehrer“ – das Buch zum Blog jetzt bestellen!

OneNote-Buch - Teaserbild

Liebe OneNote-Freunde,

Blog-Leser der ersten Stunde erinnern sich sicher noch an die Anfänge dieser Website:  „OneNote für Lehrer“ ist 2015 als Hobby-Projekt gestartet. Mittlerweile erreicht diese Seite mehrere tausend Leser im Monat. Auch für die vielen E-Mails und den positiven Zuspruch bin ich sehr dankbar. Das motiviert ungemein!

Heute möchte ich eine schöne Neuigkeit mit Euch teilen, die ich bereits vor einigen Monaten angekündigt habe. Nach unendlich vielen Stunden Arbeit ist jetzt endlich mein erstes größeres Buch-Projekt erschienen: Der Praxis-Ratgeber „OneNote für Lehrer“ ist ab sofort bei Amazon.de erhältlich!

OneNote für Lehrer - Buchcover

Das Buch basiert auf diesem Blog und umfasst 240 Seiten. Die gedruckte Ausgabe kostet nur 14,95 Euro. Ich habe es selbstständig und ohne Verlag veröffentlicht. In Kürze ist es hoffentlich auch als Kindle-Version zu haben.

OneNote für Lehrer: Praxis-Tipps für Microsoft OneNote in Schule und Unterricht

Die Praxis-Kapitel richten sich gezielt an Lehrkräfte und Dozenten, die Microsoft OneNote kennen lernen und in Schule und Unterricht einsetzen möchten. Alle Beispiele sind einfach erklärt und speziell auf die Bedürfnisse von Lehrern zugeschnitten.

OneNote-Buch als Geschenke-Tipp

Natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn das Buch nun auch viele Leser findet. Im besten Fall macht es noch mehr Lehrern Lust auf die Arbeit mit OneNote. Vielleicht habt Ihr Freunde oder Kollegen, denen Ihr es als Lektüre empfehlen möchtet, weil Ihr diesen Blog gerne verfolgt. Vielleicht taugt das Buch auch noch als kurzfristiges Weihnachtsgeschenk … 😉

Vielen Dank für Eure Treue und Euer konstruktives Feedback! Ohne Eure Unterstützung würde es das Buch in dieser Form sicher nicht geben! Ich freue mich auch 2017 auf Euren Besuch in diesem Blog und auf der dazugehörigen Facebook-Seite.

Euer

Stefan Malter

OneNote für Lehrer - Banner

16 Dez

OneNote Class Notebooks (Kursnotizbücher) – Erweiterung für Schüler und Lehrer

Microsoft will OneNote vor allem im Bildungsbereich etablieren. Die Macher sehen offenbar viel Potenzial an Schulen und Hochschulen. Dazu ist es natürlich dringend erforderlich, die Bedürfnisse von Lehrern und Schülern zu erkennen und zu verstehen. In seiner Grundausstattung bietet OneNote ja bereits viele Möglichkeiten, das Leben von Dozenten und Lehrkräften leichter zu machen. Die meisten davon hast Du bereits in diesem Blog kennengelernt. Mit den „Class Notebooks“ hat Microsoft eine Erweiterung veröffentlicht, die komplett auf den Bildungssektor zugeschnitten ist. Sie ergänzt OneNote um nützliche Funktionen für den Lehreralltag.

Weiterlesen

25 Nov

Arbeitsgerät der Zukunft? „HP Sprout Pro“ für Lehrer [ Anzeige ]

Wer sich als Lehrer mit digitalen Technologien beschäftigen will, braucht dazu längst kein Informatik-Studium mehr. Moderne Geräte und Programme lassen sich heutzutage einfach und intuitiv bedienen. So können wir uns als Anwender auf den Konsum und die Erstellung von Inhalten konzentrieren können. Ich sage es hier immer wieder: Computer dürfen Lehrkräften aus meiner Sicht keine Steine in den Weg legen. Sie müssen im Alltag einfach funktionieren. Das gilt meiner Meinung nach nicht nur für Software-Lösungen wie OneNote als digitales Notizbuch. Auch die verwendete Hardware, also die Geräte müssen einfach zu bedienen sein.

Microsoft gibt sich im Bereich „Education“ ja seit vielen Jahren Mühe, das Erstellen von Inhalten einfacher und die Bedienung von digitaler Technik zugänglicher zu machen. So haben Tablet-PCs wie das Surface Pro 4 zum Beispiel die komfortable Stiftbedienung etabliert. Die Handschrift-Funktion möchte ich jedenfalls nicht mehr missen. Das kürzlich angekündigte „Creators Update“ für Windows 10 will demnächst mit Paint 3D und weiteren Tools noch viele weitere Möglichkeiten bieten, kreativ am PC zu arbeiten.

OneNote für Lehrer - Banner

Der nächste Streich kommt jetzt von HP. Der Hardware-Hersteller ist in meiner Wahrnehmung bislang vor allem für herkömmliche PCs, Drucker und Scanner bekannt. Ich hatte in dieser Woche das Vergnügen, den HP Sprout Pro auszuprobieren. HP will das innovative Gerät im Bereich Education platzieren und hat mir deshalb für diesen Blog ein Testgerät zur Verfügung gestellt.

HP Sprout Pro auf dem Schreibtisch

Dabei stelle ich stellvertretend ganz praktische Fragen: Taugt dieser neuartige Computer als Arbeitsgerät der Zukunft – speziell für Lehrkräfte? Wie können Lehrer und auch Schüler die Möglichkeiten des HP Sprout Pro sinnvoll nutzen, um etwas dazuzulernen und sich auszuprobieren?

Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: