12 Sep

OneNote-Notizbücher löschen und entfernen

OneNote-Notizbücher löschen - Teaserbild

Als digitales Ordnungssystem ist OneNote meiner Meinung nach unschlagbar! Wenn Du Deine Notizbücher, Abschnitte und Seiten sinnvoll einrichtest und pflegst, hast Du immer den vollen Überblick über Dein komplettes Unterrichtsmaterial. Außerdem kannst Du viel Papier und Platz für dicke Ordner sparen, wenn Du Deine Arbeitsblätter und Notizen konsequent digital verwaltest.

Doch gerade weil die vielen Daten nur in virtueller Form Platz einnehmen, verführt OneNote viele Nutzer dazu, mit der Zeit mehr Notizbücher anzulegen als nötig. Irgendwann verwaisen sie, und es wird Zeit, auf dem PC, auf der externen Festplatte oder in der Cloud auszumisten.

OneNote für Lehrer - Banner

In meinem Blog habe ich Dir bereits erklärt, wo und wie Du OneNote-Notizbücher anlegen und einrichten kannst. Leider kann man sie nicht so einfach wieder entfernen und komplett löschen. Zu diesem Problem hat mich auch eine E-Mail von Ulrich Kautz erreicht. Der Leser meines OneNote-Blogs beschreibt die Situation wie folgt:

Weiterlesen

18 Mai

OneNote-Notizbücher teilen und für Kollegen, Eltern und Schüler freigeben

Wenn es um die Möglichkeit geht, online zusammenzuarbeiten und sich übers Internet auszutauschen, erlebe ich gerade Lehrer immer noch zurückhaltend. Vielleicht aufgrund der gefühlten technischen Hürden. Vielleicht fehlt ihnen auch die Vorstellungskraft, welche Mehrwerte die Möglichkeiten der Vernetzung für den Lehreralltag bringen können.

OneNote für Lehrer - Banner

Es müssen ja auch nicht gleich Videokonferenzen per Skype oder Live-Whiteboards im Browser sein. Ein paar mögliche Szenarien mit OneNote erscheinen mir viel näher am typischen Lehreralltag zu sein:

Weiterlesen

14 Mai

Synchronisieren statt speichern: OneNote aktualisiert Notizbücher automatisch

Vermutlich hast Du Briefe, Arbeitsblätter und sonstige Unterlagen bislang in Word, OpenOffice oder sonstigen Programmen verfasst. Im schlimmsten Fall hast Du es auch schon erlebt, dass Dein PC mitten in der Arbeit abgestürzt ist. Damit ist dann auch Dein mühsam geschriebener Text komplett verschwunden.

Aus dieser ärgerlichen Erfahrung hast Du gelernt, wie wichtig es ist, Deine Dateien zwischendurch immer wieder zu speichern. Vorsichtshalber. Und wenn Du an mehreren Computern arbeitest – zum Beispiel an einem Schreibtisch-PC und unterwegs an einem Laptop -, dann verbringst Du viel wertvolle Zeit mit dem Hin- und Herschieben vom Dateien per USB-Stick oder einem anderen Speichermedium.

OneNote für Lehrer - Banner

OneNote macht auch hier Dein Leben einfacher. Das habe ich Dir ja schon in meinen ersten Blog-Artikeln versprochen. Wenn Du Dein Notizbuch zum Beispiel in der Cloud eingerichtet hast – die aus meiner Sicht schlaueste Entscheidung -, dann musst Du ab sofort nie mehr selbst ans Speichern denken und nie mehr Dateien per USB-Stick hin- und hertragen. OneNote kümmert sich für Dich um alles – ganz automatisch!

Weiterlesen

27 Apr

Wo Du OneNote-Notizbücher speichern kannst

Jedes OneNote-Notizbuch besteht mit seinen Abschnitten und Seiten eigentlich aus vielen einzelnen Ordner-Ebenen und Dateien. Um diese Ordnungsstruktur musst Du Dich aber nicht kümmern. OneNote sorgt dafür, dass das komplette Notizbuch innerhalb des Programms korrekt verwaltet und visuell dargestellt wird. Du musst Dich nicht mit einzelnen Dateien herumschlagen.

Stattdessen musst Du vor dem Erstellen Deiner Notizbücher jeweils eine wichtige Entscheidung treffen: Wo soll Dein OneNote-Notizbuch gespeichert werden? Direkt auf Deinem Computer? Auf einer externen Festplatte? Oder auf einem fremden Server irgendwo im Internet, einer sogenannten Cloud?

OneNote für Lehrer - Banner

Diese Entscheidung kann ich Dir nicht abnehmen. Ich kann Dir aber die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen möglichen Speicherorte aufzeigen.

Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: