04 Jul

Surface für Lehrer: Tablet mit Zubehör in Schule und Unterricht

Surface für Lehrer

Seit ich diesen OneNote-Blog betreibe, habe ich viele tolle Lehrer, Dozenten und Experten kennengelernt. Viele von ihnen bringen das Thema „Digitale Bildung“ in ihrer Lehre aus Überzeugung voran. Die meisten von ihnen nutzen dabei eine sorgfältig ausgewählte Hardware-Ausstattung.

Offenbar besonders beliebt: Die Surface-Reihe von Microsoft, die vor allem im Zusammenspiel mit OneNote glänzen kann. In diesem Artikel möchte ich deshalb ihre und meine gesammelten Erfahrungen an Euch weitergeben. Dies kann eine mögliche Surface-Grundausstattung für Lehrer und Lehrende sein.

Was mir wichtig ist: Dieses unabhängige Blog-Projekt wird nicht von Microsoft unterstützt, und ich bekomme kein Geld für diesen Artikel. Die Links führen Dich zum Online-Händler Amazon.de und enthalten jeweils eine Partner-ID. Das heißt: Mit jedem Kauf über die Links unterstützt Du diesen Blog. So kann ich diese Wissenssammlung hier weiterhin kostenlos anbieten.


Surface Pro – der Rundum-Sorglos-Tablet-PC

Das bekannteste und erfolgreichste Mitglied der Surface-Familie ist sicher das Surface Pro. Das Surface Pro ist erst mal ein Tablet-PC. Man kann aber blitzschnell eine Tastatur anstecken – und schon verwandelt sich das Surface Pro in einen mobilen Laptop.

Microsoft Surface Pro für Lehrer

Auf dem Surface Pro läuft außerdem Windows 10 als Betriebssystem. Das heißt: Du kannst darauf mit allen Programmen arbeiten, die Du von jedem anderen Computer kennst. Und: Es gibt einen Stift, mit dem Du auf dem Surface schreiben und zeichnen kannst wie auf Papier. So kannst Du OneNote wirklich als digitales Notizbuch nutzen. Darüber hinaus kannst Du viele andere Programme noch intuitiver und schneller nutzen.

OneNote für Lehrer - Banner

Das neueste Surface Pro ist Mitte 2017 erschienen und noch leistungsfähiger und leichter als seine Vorgänger. Es gibt das Modell mit unterschiedlicher Ausstattung. Je nach Prozessor und Speicherkapazität ändert sich dann auch der Preis. Für die Arbeit mit OneNote und nahezu allen anderen Office-Programmen wie Word, Excel und PowerPoint ist das einfachste Modell mit stromsparendem m3-Prozessor völlig ausreichend. Wenn Du zum Beispiel professionell Bilder oder Videos bearbeiten willst, dann sind auch die teureren Varianten eine Überlegung wert.

Wer noch mehr Rechenkraft braucht oder lieber mit einem stabileren (und schwereren) Notebook arbeiten möchte, könnte mit dem Surface Laptop oder sogar dem Surface Book noch besser bedient sein.


Surface Pro 4 – der zuverlässige Vorgänger

Das Vorgänger-Modell trägt noch eine Zahl im Namen: Ich selbst nutze das Surface Pro 4 sowohl beruflich als auch privat. Es ist ebenfalls mit unterschiedlicher Ausstattung und mittlerweile deutlich günstiger zu haben als das aktuelle Surface Pro (s.o.). Im direkten Vergleich halten sich die Verbesserungen – etwas längere Akkulaufzeit, etwas geringeres Gewicht, etc. – meiner Meinung nach in Grenzen. Für typische Aufgaben in Schule und Unterricht bist Du als Lehrer auch mit dem Surface Pro 4 noch gut gerüstet.

Microsoft Surface Pro 4 mit OneNote für Lehrer

Ein weiterer bemerkenswerter Vorteil: Beim Surface Pro 4 gehört der digitale Stift in der Regel noch zum Lieferumfang. Du kannst also direkt mit handschriftlichen Notizen in OneNote loslegen.


Pflicht-Zubehör fürs Surface Pro: Type Cover und Surface Pen

Erst mit dem dazugehörigen Equipment wird Dein Surface Pro zum Allrounder. Zuerst schauen wir uns das Type Cover an: Die Qualität der Tastatur hat Microsoft in den vergangenen Jahren immer weiter verbessert. Sie ist stabil, man kann bequem auf ihr tippen, und sie bietet sogar beleuchtete Tasten. Zugeklappt wie ein Buch schützt sie das Display vor Kratzern.

OneNote für Lehrer - Banner

Das Type Cover ist meiner Meinung nach ein Pflicht-Zubehör für Dein Surface Pro, hat aber eben auch ihren Preis.

Meine persönliche Empfehlung: Das Surface Pro wird immer wieder mal im vergünstigten „Bundle“ inklusive Tastatur angeboten. Wenn Du warten kannst und gerne stöberst, kann es sich lohnen, die Augen nach entsprechenden Angeboten aufzuhalten.

Die Arbeit mit OneNote macht besonders viel Spaß, wenn Du es mit dem zusätzlich erhältlichen Surface Pen nutzt. Der Stift und OneNote machen Dein Surface Pro zum digitalen Notizblock. Das Schreiben auf dem Display fühlt sich wirklich fast so an wie auf echtem Papier.

einfache Sketchnotes in OneNote

Wenn Du den Stift nicht nutzt, kannst Du ihn übrigens am stark magnetischen Rand des Surface befestigen. So geht er im besten Fall nicht verloren.


Präsentieren per Surface: Kabel und Adapter

Vielleicht möchtest Du im Unterricht etwas präsentieren, zum Beispiel mit Hilfe von PowerPoint oder auch OneNote. Dazu musst Du Dein Surface zum Beispiel an einen Beamer, an ein Smartboard oder an einen großen Fernseher anschließen.

Als externe Schnittstelle hat Dein Surface Pro einen Mini DisplayPort, und zwar oben rechts an der Seite. Außerdem musst Du wissen, was für einen Eingang das andere Gerät hat. Moderne Fernseher und Beamer haben meist einen HDMI-Eingang, der auch Ton überträgt. Ältere Geräte haben zum Beispiel einen VGA- oder DVI-Anschluss. Dann benötigst Du zusätzlich Lautsprecher für den Ton.

Du benötigst also für die Verbindung entweder ein Kabel mit den entsprechenden Anschlüssen oder einen entsprechenden Adapter. Wenn Du Dich mit VGA, DVI, HDMI und Display Port nicht gut auskennst, kann Dich ggf. auch ein technisch versierter Kollege beraten.

Richtig praktisch wird’s mit einer drahtlosen Verbindung: Mit speziellem Zubehör kannst Du Dein Display per WLAN auf den großen Bildschirm projizieren und Dich gleichzeitig mit Deinem Tablet-PC frei in der Klasse bewegen.

Empfehlen kann ich Dir in dieser Kategorie zum Beispiel den Microsoft Wireless Display Adapter. Dieser Adapter eignet sich vor allem für Beamer oder Fernseher mit HDMI- und USB-Anschluss: Per HDMI werden Bild und Ton mit minimaler Verzögerung übertragen, der USB-Port dient der Stromversorgung. Der Adapter ist klein, handlich und passt als Zubehör in jede Tasche.

Im Zusammenspiel mit dem Surface Pro läuft die Bildschirm-Übertragung reibungslos. Der Microsoft Wireless Display Adapter funktioniert aber auch mit anderen aktuellen Laptops und sogar Smartphones. Nur beim Abspielen von hochauflösenden Videos ist die Drahtlos-Übertragung gelegentlich überfordert und stockt.


Surface Dock: Tablet-PC als Desktop-PC nutzen

Das Surface Pro ist vor allem unterwegs ein flexibler Begleiter – zum Beispiel im Lehrerzimmer, im Klassenzimmer oder auch im Zug. Wer als Lehrer aber viel zu Hause arbeitet und länger am Schreibtisch sitzt, vermisst irgendwannt einen größeren Bildschirm und eine professionelle Tastatur.

Mit einem aktuellen Surface muss man für diesen Zweck keinen zweiten Computer anschaffen: Mit dem deutlich günstigeren Surface Dock und einem angeschlossenen Monitor verwandelt sich Dein Surface mit einem Handgriff in einen vollwertigen Desktop-PC.

Du kannst bis zu zwei Bildschirme anschließen. Das Surface Dock hat außerdem einen Netzwerk-Port für eine schnelle Internetverbindung sowie vier USB-Ports, zum Beispiel für eine Tastatur mit Maus oder weitere Geräte wie Drucker, Scanner, etc. Und: Wenn Dein Surface angedockt ist, wird der Akku parallel aufgeladen – auch im Betrieb. So sieht modernes Arbeiten aus!

Das Surface Dock ist kompatibel zum aktuellen Surface Pro, zum Surface Pro 4 und zum vorherigen Surface Pro 3.


Hüllen und Taschen fürs Surface Pro

Wer bei Ebay oder Amazon nach Schutzhüllen fürs Surface Pro sucht, findet verschiedenste Lösungen für unterschiedlichste Bedürfnisse. Ich möchte Dir in diesem Blog-Artikel zumindest drei Taschen / Hüllen empfehlen, die ich selbst testen konnte und im Alltag nutze. Du musst entscheiden, welches Zubehör am besten zu Dir passt.

OneNote für Lehrer - Banner

  • Inateck – Sleeve / Tasche fürs Surface Pro
    Mit dieser Tasche bin ich persönlich sehr zufrieden. Das Innenfutter ist flauschig-weich und schützt das Surface Pro beim Transport vor Kratzern.
    In die äußere Seitentasche passen problemlos das Ladegerät sowie zum Beispiel der Wireless Display Adapter oder ein zusätzliches USB-Kabel. Ein kleines Tuch fürs Display gehörte bei mir ebenfalls zum Lieferumfang.
  • UC Express – Cover-Tasche fürs Surface Pro
    Diese Hülle schützt das Surface Pro inkl. Tastatur im täglichen Gebrauch, zum Beispiel vor leichten Stößen. Alle wichtigen Anschlüsse liegen natürlich frei.

    Man kann allerdings die sonst unterschiedlichen Neigungswinkel beim Hinstellen des Surface Pro nicht ausnutzen. Für den Stift gibt es eine Schlaufe, weil die Magnetleiste verdeckt ist.
  • Brenthaven BX2 Edge für Surface Pro
    Richtig gut eingepackt ist Dein Surface Pro mit dieser Hülle aus festem Plastik. Vor allem die Ecken werden gut geschützt. Angeblich entspricht die Schutzhülle sogar militärischen Standards.
    Brenthaven BX2 Edge für Surface Pro
    Sie umschließt auch die Tastatur nahezu perfekt, macht Dein Surface-Tablet aber insgesamt spürbar schwerer und damit weniger mobil.

Nutzt Du noch weiteres Zubehör mit Deinem Surface Pro, das Dir den Schulalltag erleichtert? Dann freue ich mich über Deinen Kommentar unter diesem Artikel.

Dein Kommentar zum Artikel:

%d Bloggern gefällt das: